persönlicher Kontakt+43(0)5356 72300

Obliegenheiten KFZ-Haftpflicht

Beschreibung der Obliegenheiten des VN im Schadens- Leistungsfall

  • Hilfeleistungspflicht  (§ 94 StGB) im Fall der Verletzung von Personen, falls die hiezu Verpflichteten dazu nicht fähig sind, ist unverzüglich für fremde Hilfe zu sorgen
  • Bei Personenschäden ist die nächste Polizeidienststelle sofort zu verständigen
  • Anzeige innerhalb einer Woche an die VU
  • Umfassende Aufklärung der VU über:
    Versicherungsfall
    die Geltendmachung einer Schadenersatzforderung
    die Einleitung eines damit im Zusammenhang stehenden  verwaltungsbehördlichen oder gerichtlichen Verfahrens
  • Aufklärungspflicht gegenüber der VU  (Verletzung: Verschleierungen, Fahrerflucht, Verhinderung der Feststellung des Alkoholisierungsgrades)
  • Die VU ist bei Feststellung und Erledigung oder Abwehr des Schadens zu unterstützen
  • Von der VU bestellter Anwalt (Verteidiger, Rechtsbeistand) ist zu bevollmächtigen, alle Informationen zu geben und ihm die Prozessführung zu überlassen
  • Ohne Einwilligung des Versicherers die Entschädigungsansprüche des geschädigten Dritten weder anzuerkennen noch einen bedingten Zahlungsbefehl in Rechtskraft erwachsen zu lassen

Obliegenheiten KFZ-Insassen-Unfallversicherung

Beschreibung der Obliegenheiten des VN im Schadens- Leistungsfall

  • Anzeige innerhalb einer Woche
  • Todesfälle innerhalb von 3 Tagen – auch dann, wenn der Unfall selbst bereits gemeldet wurde!!!
  • Weisung des Versicherers ist einzuholen und einzuhalten
  • Unverzügliche Meldung an die VU bei Einleitung eines damit im Zusammenhang stehenden verwaltungsbehördlichen oder gerichtlichen Verfahrens
  • Nach dem Unfall muss unverzüglich ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden
  • Behörden, SV und Ärzte sind von der Schweigepflicht zu entbinden
  • VU kann verlangen, dass der Versicherte sich durch von der VU geforderte Ärzte untersuchen lässt
  • Die VU ist bei der Feststellung des Sachverhaltes zu unterstützen

Obliegenheiten KFZ-Kaskoversicherung

Beschreibung der Obliegenheiten des VN im Schadens- Leistungsfall

  • Anzeige innerhalb einer Woche an die VU
  • Unverzügliche Meldung an die VU bei Einleitung eines damit im Zusammenhang stehenden verwaltungsbehördlichen oder gerichtlichen Verfahrens
  • Die VU ist bei der Feststellung des Sachverhaltes zu unterstützen
  • Vor Beginn der Wiederinstandsetzung bzw. vor Verfügung über das beschädigte Fahrzeug ist die Zustimmung der VU einzuholen, soweit dies zumutbar ist
  • Schäden durch Diebstahl, Raub, unbefugten Gebrauch durch betriebsfremde Personen, Brand, Explosion oder Wild sind unverzüglich der nächsten Polizeidienststelle anzuzeigen

Obliegenheiten KFZ-Rechtsschutzversicherung

Beschreibung der Obliegenheiten des VN im Schadens- Leistungsfall

  • Lenker muss den gesetzlichen Verständigungs- oder Hilfeleistungspflichten entsprechen
  • Anzeige unverzüglich
  • Die VU ist vollständig und wahrheitsgemäß über die jeweilige Sachlage aufzuklären und alle erforderlichen Unterlagen sind auf Verlangen vorzulegen
  • Der VU ist die Beauftragung des Rechtsvertreters zu überlassen, dem Rechtsvertreter ist Vollmacht zu erteilen, ihn vollständig und wahrheitsgemäß über die jeweilige Sachlage zu unterrichten und ihm auf Verlangen alle erforderlichen Unterlagen zur Verfügung zu stellen
  • Kostenvorschreibungen sind vor ihrer Begleichung unverzüglich dem Versicherer zur Prüfung zu übermitteln
  • Es ist alles zu vermeiden, was die Kosten unnötig erhöht oder die Kostenerstattung durch Dritte ganz oder teilweise verhindert
  • Bei der Geltendmachung von zivilrechtlichen Ansprüchen ist außerdem der VU vorerst die Möglichkeit einzuräumen, Ansprüche selbst innerhalb angemessener First außergerichtlich durchzusetzen oder abzuwehren
  • Von der VU ist vor der gerichtlichen Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen und vor der Anfechtung einer gerichtlichen Entscheidung die Stellungnahme, insbesondere zur Aussicht auf Erfolg, einzuholen; der Abschluss von Vergleichen ist mit der VU abzustimmen