persönlicher Kontakt+43(0)5356 72300

Obliegenheiten Sturmschadenversicherung

Beschreibung der Obliegenheiten des VN im Schadens- Leistungsfall

  • Anzeige unverzüglich an VU
  • Allgemeine Schadenminderungspflicht
  • Weisung des Versicherers ist einzuholen und einzuhalten
  • Es ist der VU alles Zumutbare zur Untersuchung über die Ursache und Höhe des Schadens und über den Umfang der Entschädigungspflicht zu gestatten und Belege sind beizubringen
  • Falls versicherte Sachen beim Schaden abhanden gekommen sind, ist der Sicherheitsbehörde innerhalb dreier Tage eine Aufstellung der fehlenden Gegenstände einzureichen und wenn möglich zur Wiedererlangung geeignete Maßnahmen zu treffen
  • Bei Verlust von Einlagebüchern und Wertpapieren muss die Sperre von Auszahlungen unverzüglich beantragt und soweit möglich, das gerichtliche Kraftloserklärungsverfahren (Aufgebotsverfahren) eingeleitet werden
  • Bei der Schadenermittlung ist unterstützend mitzuwirken und auf Verlangen sind dem Versicherer entsprechende Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Die Kosten dafür trägt der Versicherungsnehmer
  • Bei Gebäudeschäden ist auf Verlangen auf Kosten des Versicherungsnehmers ein beglaubigter Grundbuchsauszug nach dem Stand vom Tag des Schadenereignisses beizubringen
  • Der durch den Schaden herbeigeführte Zustand darf, solange der Schaden nicht ermittelt ist, ohne Zustimmung des Versicherers nicht verändert werden, es sei denn, dass eine solche Veränderung zum Zwecke der Schadenminderung oder im öffentlichen Interesse notwendig ist