persönlicher Kontakt+43(0)5356 72300
< Befristeter EU-Führerschein ab 2013

Bodenmarkierungen im Winter

30.01.2012

Tatsache ist, dass besonders Autofahrer ständig mit Paragrafen konfrontiert sind und die Rechtsschutzversicherung im Fall des Falles hier besonders oft zum Einsatz kommt. Die Experten don D.A.S. haben häufig gestellte Fragen rund ums Auto gesammelt und geben profunde Antwort.

 

Leserfrage: Gelten Bodenmarkierungen auf der Straße auch, wenn sie durch Schnee und Eis unsichtbar geworden sind? Und wie ist das bei Verkehrszeichen, die im Schnee bedeckt sind?

D.A.S.-Rechtschutz: Sind Bodenmarkierungen infolge von Schneefall (oder durch normale Abnützung) nicht sichtbar, gelten sie nicht, außer es sind zusätzliche Verkehrszeichen vor- handen, die eine Abbildung der Bodenmarkierungen darstellen. Ein Ortskundiger, der die Bodenmarkierung kennt, muss sie allerdings auch auf Schneefahrban befolgen. Sind Verkehrszeichen komplett vom Schnee verdeckt, sind sie ungültig. Allerdings gelten weiterhin die allgemeinen Straßenverkehrsregeln, etwa die erlaubte Höchstgeschindigkeit. Ausgenommen sind die Vorrangsverkehrszeichen "Stop" und "Vorrang geben". Sie sind durch ihre äußere Form eindeutig zu erkennen und müssen daher immer befolgt werden.

 

Quelle: VM Der Versicherungsmakler, Ausgabe Oktober 2011