persönlicher Kontakt+43(0)5356 72300
< Risiko Frostschäden: Versicherte haben Pflichten!

Schneedruckschaden

13.02.2019

Grundsätzlich sollte das Interesse des Versicherungsnehmers sein, einen Schaden zu verhindern! Präventive Maßnahmen zur Schadenverhütung wie z.B. das vorsorgliche Abschaufeln von Dächern, sind jedoch kein Gegenstand der Sturmschadenversicherung, weshalb die Kosten im Allgemeinen nicht übernommen werden können.

 

Ist das Dach so belastet, dass eine Beschädigung unmittelbar droht und somit "Gefahr in Verzug" gegeben ist, ist der Versicherungsnehmer im Sinne einer Schadenminderung verpflichtet abzuschaufeln bzw. abschaufeln zu lassen.

 

Beim Abschaufeln von Dächern ist auf nötige Sicherheits-maßnahmen zu achten und andererseits zu berücksichtigen, dass eine unfachmännische Vorgangsweise wegen unsymmetrischer Belastung ein Schaden ebenso hervorgerufen werden kann (z.B. einseitiges Abschaufeln von Dachflächen).

 

Pflichten des Versicherungsnehmers zur Schadensmeidung:

  • Festsellung der Schneeast (evtl. durch einen Ziviltechniker)
  • bei Gefahr in Verug =>Fotdokumetation (vorher, nacher), Dach abschaufeln