persönlicher Kontakt+43(0)5356 72300
< Schönen Urlaub – aber nicht ohne Versicherungs-schutz!

Tabuthema Pflege: Mich wird es schon nicht treffen

05.06.2018

Aktuell nehmen 456.000 Personen in Österreich Pflegegeld in Anspruch, die Ausgaben des Staates liegen bei 4,3 Milliarden Euro. Die Zahl der Pflegebedürftigen wird in den nächsten Jahren rapide wachsen. Dennoch wird das Thema Pflege verdrängt.

Über Pflege zu sprechen, ist nach wie vor ein Tabu. Das Thema kommt meistens erst dann auf den Tisch, wenn es in der Verwandtschaft einen konkreten Pflegefall gibt. Tatsache ist: Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt, Demenz, Schlaganfall und Krebserkrankungen sind die häufigsten Gründe, pflegebedürftig zu werden. In Österreich ist jede/r Fünfte über 75-Jährige demenzkrank. Die Einstellung „Mich wird es schon nicht treffen“ ist daher fatal: Denn von Pflegebedürftigkeit kann man rascher betroffen sein als man denkt – auch in jungen Jahren!

Der Großteil der Österreicherinnen und Österreicher möchte im Pflegefall in den eigenen vier Wänden betreut werden. Doch bei einer Durchschnittspension von 1.124 Euro und Pflegekosten zwischen durchschnittlich 2.200 und 3.600 Euro im Monat für eine 24-Stunden-Betreuung ist Pflege zu Hause für viele Menschen nicht leistbar. Reden Sie mit uns über eine Pflegeversicherung, wir beraten Sie gerne!